GeoJSON-Konnektor

Der GeoJSON-Datei-Konnektor wird für Datensätze verwendet, deren Quelle eine GeoJSON-Datei (.geojson) ist. Gemäß Definition der RFC 7946 GeoJSON-Spezifikation sollte ein GeoJSON die folgende Struktur aufweisen:

{
    "type": "FeatureCollection",
    "features": [{
        "type": "Feature",
        "geometry": {
            "type": "Point",
            "coordinates": [102.0, 0.5]
        },
        "properties": {
            "prop0": "value0"
        }
    }, {
        "type": "Feature",
        "geometry": {
            "type": "LineString",
            "coordinates": [
                [102.0, 0.0],
                [103.0, 1.0],
                [104.0, 0.0],
                [105.0, 1.0]
            ]
        },
        "properties": {
            "prop0": "value0",
            "prop1": 0.0
        }
    }, {
        "type": "Feature",
        "geometry": {
            "type": "Polygon",
            "coordinates": [
                [
                    [100.0, 0.0],
                    [101.0, 0.0],
                    [101.0, 1.0],
                    [100.0, 1.0],
                    [100.0, 0.0]
                ]
            ]
        },
        "properties": {
            "prop0": "value0",
            "prop1": {
                "this": "that"
            }
        }
    }]
}

Hinweis

Weitere GeoJSON-Beispiele finden Sie auf GeoJSON.org.

Konfiguration

Name

Beschreibung

Verwendung

Dateinamen extrahieren

Es wird eine neue Spalte mit dem Namen der Quelldatei erstellt.

Standardmäßig ist das Kontrollkästchen nicht markiert. Markieren Sie das Kontrollkästchen, um den Dateinamen in einer hinzugefügten Spalte zu extrahieren.

Räumlicher Bezug (EPSG-Code)

Darstellung des EPSG-Codes der geografischen Daten des Datensatzes.

Standardmäßig ist das Textfeld leer und die Plattform geht davon aus, dass die geografischen Daten in WGS84 (EPSG-Code: 4326) vorliegen. Wenn der standardmäßige EPSG-Code nicht korrekt ist, tragen Sie den richtigen in das Textfeld ein.