Erstellen eines Datensatzes mit mehreren Dateien

Es können mehrere Dateien zu einem Datensatz hinzugefügt werden. Außerdem können mehrere Quellen in einen Datensatz eingespeist werden.

Es gibt 3 Möglichkeiten, um einem Datensatz mehrere Dateien hinzuzufügen: entweder sie werden einzeln hinzugefügt oder mehrere gleichzeitig über eine Archivdatei oder einen FTP-Server.

Dateien einzeln einspeisen

Bei dieser Methode werden mehrere Dateien einzeln zur Plattform hinzugefügt. Dabei entspricht die Anzahl der erzeugten Quellen derjenigen der hinzugefügten Dateien. In diesem Fall - und weil für jede hinzugefügte Datei eine neue Quelle erstellt wird - können sie unterschiedliche Formate aufweisen (siehe Unterstützte Formate)

  1. Klicken Sie unter Katalog > Datensätze auf den Button Neuer Datensatz.

  2. Klicken Sie auf den Button Eine Quelle hinzufügen.

  3. Wählen Sie eine der 3 möglichen Methoden, um Ihre erste Datei hochzuladen (siehe Daten einspeisen).

  4. Nachdem die erste Datei hinzugefügt wurde, klicken Sie erneut auf den Button Eine Quelle hinzufügen.

  5. Wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt 3 so oft wie nötig, bis Sie all Ihre Dateien zum neuen Datensatz hinzugefügt haben.

Wichtig

Bei dieser Vorgehensweise wird das Datenschema von der Datei, die als erstes hinzugefügt wurde, bestimmt. Wenn also andere Dateien Felder enthalten, die nicht mit denen der ersten hinzugefügten Datei übereinstimmen, werden sie von der Plattform ignoriert.

Mehrere Dateien mithilfe eines Archivs einspeisen

Bei dieser Methode werden mehrere Dateien gleichzeitig mithilfe einer Archivdatei hinzugefügt, wobei eine einzige Quelle für alle hinzugefügten Dateien erzeugt wird. In diesem Fall - und weil für alle hinzugefügten Dateien nur eine Quelle erstellt wird - haben sie das gleiche Format (siehe Unterstützte Formate).

Wichtig

Bei dieser Vorgehensweise wählt die Plattform die Datei mit dem ältesten Änderungszeitpunkt, um das Datenschema zu bestimmen.

  1. Erzeugen Sie eine Archivdatei (siehe Unterstützte komprimierte Dateiformate) mit Dateien, die zum gleichen Datensatz hinzugefügt werden sollen.

  2. Klicken Sie unter Katalog > Datensätze auf den Button Neuer Datensatz.

  3. Klicken Sie auf den Button Eine Quelle hinzufügen.

  4. Wählen Sie eine der 3 möglichen Methoden, um die Archivdatei hochzuladen (siehe Daten einspeisen).

Wichtig

Um eine Shapefile hinzuzufügen (mit den folgenden Dateiformaten: .shp, .dbf und .prj), erzeugen Sie eine Archivdatei mit allen benötigten Dateien und befolgen Sie die oben beschriebene Vorgehensweise.

Mehrere auf einem FTP-Server gespeicherte Dateien hinzufügen

Bei dieser Methode wird die Plattform mit dem Verzeichnis eines FTP-Servers verbunden, um alle Dateien aus diesem Verzeichnis zu erfassen.

Vorsicht

Alle Dateien im Verzeichnis müssen das gleiche Format und Schema haben (z. B. CSV-Dateien mit denselben Spaltentiteln). Die Dateien dürfen sich außerdem nicht in Unterverzeichnissen befinden: wenn die URL auf ein Verzeichnis mit einer komprimierten Datei verweist, wird diese als solche in die Plattform importiert und nicht automatisch entpackt.

  1. Klicken Sie unter Katalog > Datensätze auf den Button Neuer Datensatz.

  2. Klicken Sie auf den Button Eine Quelle hinzufügen.

  3. Geben Sie in das Feld Eine URL eingeben die URL des FTP-Servers ein, auf dem die Dateien gespeichert sind. Die URL sollte sowohl den Benutzernamen als auch das Passwort für den FTP enthalten (z.B.: ftp://login:password@example.org/my_directory/my_dataset).

Hinweis

FTPS-Server werden für diese Methode ebenfalls unterstützt (z.B. ftps://login:password@example.org/my_directory/my_dataset).

Wichtig

Beim Synchronisieren aus einem Remote-FTP-Standort behält Opendatasoft einen persistenten Cache bei und löscht fehlende Dateien nicht automatisch aus dem Remote-Verzeichnis. Bitte kontaktieren Sie den Opendatasoft-Support, falls Sie ein Cleanup durchführen möchten.