Verwalten von Benutzern

Nachdem Sie die Sicherheitsrichtlinie für das Portal eingerichtet haben, registrieren sich Personen und werden vollwertige Benutzer. Sofern Ihr Portal anonymen Benutzern nicht verwehrt bleibt, ändert dieser neue Status nichts für sie. Sie sehen nach wie vor die gleichen Daten und unterliegen den gleichen Quoten wie zuvor.

../../_images/users_interface.png

Berechtigungen

Neu ist, dass Sie ihnen nun Berechtigungen erteilen können, was sie tun dürfen. Dies können Sie entweder auf der Benutzerindexseite oder direkt auf der Verwaltungsseite des einzelnen Benutzers vornehmen. Auf beide greifen Sie in Ihrem Back-Office über den Bereich Benutzer + Gruppen / Benutzer zu.

Berechtigungen wirken sich jeweils auf einen unabhängigen Teil Ihres Portals aus. So können Sie durch die Einsicht in die Liste der Benutzerberechtigungen genau ermitteln, was ein Benutzer tun kann. Jede Berechtigung hat eine eigene Kategorie, die durch ein Symbol und eine Tagfarbe angezeigt wird.

All available permissions, each with a category icon and color

Datensatzberechtigungen

Berechtigung

Beschreibung

Alle Datensätze durchsuchen

Der Benutzer kann ungeachtet etwaiger Sicherheitsparameter auf sämtliche Daten aller veröffentlichter Datensätze zugreifen (z. B. kann der Benutzer auf alle eingeschränkten Datensätze zugreifen). Diese Berechtigung allein gewährt keinen Zugang zum Backoffice.

Neue Datensätze erstellen

Der Benutzer kann innerhalb der durch die Quoten festgelegten Grenzen neue Datensätze erstellen (aber nicht veröffentlichen, hierzu ist die Berechtigung "Eigene Datensätze veröffentlichen" erforderlich). Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf den Katalogbereich des Backoffice.

Alle Datensätze bearbeiten

Der Benutzer kann alle vorhandenen Datensätze bearbeiten. Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf den Katalogbereich des Backoffice.

Sicherheit eigener Datensätze verwalten

Der Benutzer kann die Sicherheitsoptionen/-parameter (Benutzer, die auf Datensätze zugreifen dürfen, sichtbare Datensätze usw.) für die Datensätze verwalten, zu deren Bearbeitung er berechtigt ist. Diese Berechtigung allein gewährt keinen Zugang zum Backoffice.

Eigene Datensätze veröffentlichen

Der Benutzer kann Datensätze, zu deren Bearbeitung er berechtigt ist, veröffentlichen oder erneut veröffentlichen. Diese Berechtigung allein gewährt keinen Zugang zum Backoffice.

Dies sind allgemeine Berechtigungen, die für einen Benutzer im Hinblick auf das Portal gelten. Einem Benutzer können jedoch auch Berechtigungen für einzelne Datensätze erteilt werden.

Seitenberechtigungen

Berechtigung

Beschreibung

Neue Seiten erstellen

Der Benutzer kann neue Seiten erstellen.

Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf den Seitenbereich des Backoffice. Sie ermöglicht auch die Verwaltung von Objekten.

Alle Seiten bearbeiten

Der Benutzer kann alle vorhandenen Seiten bearbeiten und löschen.

Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf den Seitenbereich des Backoffice. Sie ermöglicht auch die Verwaltung von Objekten.

Alle Seiten durchsuchen

Der Benutzer kann ungeachtet etwaiger Sicherheitsparameter für diesen Benutzer oder die Seiten auf alle Seiten zugreifen (so kann der Benutzer auf alle privaten Seiten zugreifen). Diese Berechtigung allein gewährt keinen Zugang zum Backoffice.

Sicherheit eigener Seiten verwalten

Der Benutzer kann die Sicherheitsoptionen/-parameter (Zugriffsrichtlinien, Berechtigungen auf Seitenebene für festgelegte Benutzer und Gruppen) für die Datensätze verwalten, zu deren Bearbeitung er berechtigt ist. Diese Berechtigung allein gewährt keinen Zugang zum Backoffice.

Sonstige Berechtigungen

Berechtigung

Beschreibung

Domaineigenschaften bearbeiten

Der Benutzer kann alle Optionen und Parameter in den Backoffice-Bereichen "Objekte", "Aussehen + Eindruck" (mit Ausnahme des Unterabschnitts "Thema"), "Benutzer + Gruppen" sowie "Konfiguration" einstellen.

Diese Berechtigung verleiht Zugriff auf die Backoffice-Bereiche "Objekte", "Aussehen + Eindruck" (Branding, Datenvisualisierungen, Navigation und Datensatz-Themen) "Benutzer + Gruppen", "Konfiguration" und "Lizenz".

Verwalten des Domain-Themas

Der Benutzer kann alle Optionen und Parameter der Unterbereiche "Thema" und "Datensatz-Themen" im Backoffice-Bereich "Aussehen + Eindruck" konfigurieren. Zum Zugriff auf andere Unterbereiche (Branding, Datenvisualisierung und Navigation) ist die Berechtigung "Domaineigenschaften bearbeiten" erforderlich.

Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf den Backoffice-Bereich "Aussehen + Eindruck" (Thema und Datensatz-Themen). Sie ermöglicht auch die Verwaltung von Objekten.

Analysen durchsuchen

Der Benutzer kann auf alle Analyse-Dashboards zugreifen, sowohl auf Domainebene als auch auf Datensatzebene.

Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf den Analysebereich des Back-Office.

Alle Weiterverwendungen verwalten

Der Benutzer kann alle Weiterverwendungseinsendungen anzeigen, genehmigen, ablehnen oder löschen.

Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf die Weiterverwendungsfunktion des Back-Office.

Alle Subdomains verwalten

Der Benutzer kann Subdomains erstellen sowie alle Subdomains bearbeiten und löschen (wenn Subdomains für das Portal aktiviert sind).

Diese Berechtigung gewährt Zugriff auf den Subdomain-Bereich des Back-Office.

Quoten

Um zu vermeiden, dass ein Benutzer all Ihre Lizenznutzungsquoten beansprucht, können Sie Standardquoten für Benutzer einrichten. Diese allen zugeordneten allgemeinen Quoten können Sie jedoch auch mit bestimmten, auf das jeweilige Profil zugeschnittenen Werten für jeden der 3 Quotentypen überschreiben.

Da Quoten auch auf der Gruppenebene definiert werden können, erben Benutzer von 3 Einstellungen.

  • Lizenzquoten (für das gesamte Portal)

  • Standardquoten (für alle Benutzer gleich)

  • Gruppenquoten (für jedes Mitglied)

Der Wert, der für das Gegebene gilt, wird als solcher berechnet:

  • Gibt es einen spezifischen Wert für den Benutzer, gilt dieser.

  • Gibt es keinen spezifischen Wert für den Benutzer, der jedoch Mitglied mindestens einer Gruppe mit einem spezifischen Wert ist, gilt der höchste aller Gruppenwerte.

  • Gibt es weder einen spezifischen Wert noch einen Gruppenwert, gilt der Standardsicherheitswert für nicht anonyme Benutzer.

Die geltenden Werte erhalten dann natürlich den Lizenzwert als Obergrenze.

Da dies etwas schwierig zu behalten ist, bietet die Schnittstelle einen Rechner, der die Lizenz-, Standard- und Gruppenwerte anzeigt und die effektive Quote je nach dem spezifischen Wert, den Sie einrichten, dynamisch berechnet.

../../_images/users_quotas.png