Analysieren mit dem Diagrammersteller

Mit dem Tool Diagrammersteller können Sie mehrere Datensätze in einem einzigen benutzerdefinierten Diagramm visualisieren.

Normalerweise wird das Tool vom Administrator einer Domain über den Link Diagramme im Kopfmenü bereitgestellt. Auf den Diagrammersteller kann auch über folgende URL zugegriffen werden: http://<DOMAIN ADDRESS>/chart.

Der Diagrammersteller ist flexibler als die Registerkarte Analysieren. Mit dem Diagrammersteller sind Sie nicht auf einen Datensatz beschränkt. Sie können verschiedene Quellen von Ihrer Domain sowie vom Opendatasoft-Netzwerk zu kombinieren.

Nachdem Sie ein Diagramm erstellt und gespeichert haben, können Sie es freigeben, einbetten oder als Widget verwenden.

Voraussetzung

Lesen Sie bevor Sie beginnen die Dokumentation zum Konfigurieren von Visualisierungen für einen Datensatz.

Erste Schicht

Klicken Sie auf Datensatz zur Schicht hinzufügen, um den Import in Ihr Diagramm zu starten.

Die Liste der verfügbaren Datensätze wird angezeigt: Ihre Datensätze finden Sie anhand einer Suche bzw. Durchsuchen nach Kategorien. Wie immer können Sie einen Datensatz filtern und eine Vorschau anzeigen lassen, bevor Sie ihn importieren.

Nehmen wir als Beispiel den öffentlichen Datensatz "Entreprises immatriculées en 2015" der Domain Data Infogreffe. Sie können auf Daten filtern klicken, um sie zu verfeinern. In unserem Fall wählen wir einfach den Datensatz aus.

In der Konfiguration können Sie den entsprechenden Diagrammtyp auswählen. Wählen Sie Säulendiagramm.

Standardmäßig ist die Y-Achse auf Zahl eingestellt und die Darstellung ist eine Linie.

Klicken Sie neben diesem Auswahlmenü auf die Farbauswahl, um eine andere Farbe für die Säulen festzulegen.

Klicken Sie in den Einstellungsoptionen der Konfiguration zunächst auf Anzeige*, dann auf **Werte im Diagramm anzeigen. Dadurch wird über jeder Säule eine Beschriftung mit einem numerischen Wert hinzugefügt. Unter Y-Achse können Sie die gewünschte Anzeige für die Y-Größenordnung einstellen.

Fügen Sie unter Farbschwellenwert: Typ *17000* neben *Y >* schließlich einen Farbschwellenwert hinzu und wählen Sie eine andere Farbe. Sie können mehrere Schwellenwerte unterschiedlicher Farben hinzufügen.

So sieht diese Schicht mit diesen Einstellungen und zwei Schwellenwerten aus:

../../_images/chart-onelayer.png

Hinzufügen einer Datenreihe

Sie können dem gleichen Datensatz eine Datendarstellung hinzufügen, indem Sie auf Datenreihe hinzufügen klicken.

Die Parameter der X-Achse bleiben unverändert, aber Sie können den Typ der Kurve anpassen und die Anzeigeparameter der neuen Datenreihe optimieren.

Probieren Sie, den Typ von Linie in Spline zu ändern, um eine schöne Kurve über dem ursprünglichen Säulendiagramm zu sehen.

Sie können die Datenreihen durch Anklicken und Ziehen neu anordnen. Die Reihenfolge der Datenreihen wirkt sich auf die Diagrammlegende aus und die oberste Datenreihen ist prioritär für die Y-Achsen-Parameter.

Stapeln von Schichten

Sie erstellen Datenvisualisierungen mit mehreren Ebenen. Derartige Visualisierungen können Ihnen dabei helfen, die Entwicklungen der Daten zu erkennen.

Creating a chart with multiple layers

Sie können zum Beispiel eine Datenvisualisierung erstellen, um herauszufinden, ob der Ölpreis mit dem Goldpreis zusammenhängt.

Dieses Beispiel eines Diagramms basiert auf den folgenden Datensätzen:

  • Ölpreise, der die monatlichen Ölpreise von 1988 bis 2019 enthält, und

  • Goldpreise, der die monatlichen Goldpreise von 1988 bis 2019 enthält.

Dieses Diagramm vergleicht die Ölpreise (WTI/Brent) mit den Goldpreisen zwischen 1989 und 2019.

Step 1: Add a first layer

  1. Öffnen Sie den Diagrammersteller.

  2. Klicken Sie auf den Button Einen Datensatz zu dieser Ebene hinzufügen.

  3. Suchen Sie nach "Ölpreise" und wählen Sie den Datensatz "Ölpreise".

Dem Diagramm wurde eine Linie hinzugefügt.

../../_images/chart-layers-first.png

Step 2: Add a series

Fügen Sie eine weitere Datenreihe hinzu, um den Brent-Ölpreis darzustellen:

  1. Klicken Sie auf den Button Eine Datenreihe hinzufügen.

  2. Ändern Sie auf der erscheinenden Linie WTI-Ölpreis in Brent-Ölpreis und lassen Sie die anderen Parameter unverändert.

Dem Diagramm wurde eine weitere Linie hinzugefügt.

../../_images/chart-layers-series.png

Step 3: Add another layer

Fügen Sie den Datensatz "Goldpreise" hinzu, um zu sehen, ob es einen Zusammenhang zwischen den Ölpreisen und den Goldpreisen gibt:

  1. Klicken Sie auf den Button Einen Datensatz zu dieser Ebene hinzufügen.

  2. Suchen Sie nach "Goldpreise" und wählen Sie den Datensatz "Goldpreise".

Die Standardvisualisierung ist eine Linie mit dem durchschnittlichen Goldpreis.

Sie können auf das Freihandwerkzeugsymbol edit-pencil einer Schicht klicken, um den ausgewählten Datensatz zu ändern oder eine Anfrage zu verfeinern.

  1. Klicken Sie auf der Ebene "Goldpreis" auf Konfiguration > Beschriftung.

  2. Geben Sie in dem Feld Alternativer Titel der Datenreihe den "durchschnittlichen Goldpreis" ein.

Das Diagramm sollte wie folgt aussehen (es können unterschiedliche Farben vorhanden sein): second-layer

Step 4: Finalize the chart configuration

Fügen Sie dem Diagramm einen Titel hinzu.

  1. Geben Sie in dem Feld Diagrammtitel einen Namen für das Diagramm ein.

Die endgültige Konfiguration sieht so aus:

../../_images/chart-layers-params.png
  1. Klicken Sie auf den Button Diagramm speichern, um eine Kurz-URL zu erstellen, die eingebettet oder geteilt werden kann.

Das Endergebnis des Diagramms sieht folgendermaßen aus:

../../_images/chart-layers-final.png

Weitere Beispieldiagramme

Säulendiagramm

../../_images/column-chart.png

Polardiagramm

../../_images/polar-chart-example.png